Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Szenen zur Story

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Lani » 3. Mai 2012, 15:08

Wer: Lani & Kyra
Wann: März/April -2007
Was: Kyra bittet Lani einen Monat vor Raststede spontan um Hilfe, da Leo unbedingt wieder zum MPS mit dem Elbenherz möchte, die letzte Organisation aber nicht funktioniert. Lani sagt zu. Organisation.

___________________________________________

"Kyra???" Lanis fragende Stimme hallte durch die Wohnung, während sie ihren Schlüssel auf die Kommode warf, wo er mit einem leisen metallischen Plumps liegenblieb und sich dabei ihrer Jacke und Schuhe entledigte. Achtlos hatte sie ihre große schwarze Unitasche zu Boden fallen lassen. Universität. Sie studierte. Noch immer hatte sie sich nicht ganz damit abgefunden. Seit einem halben Jahr hatte sie nun die Ausbildung hinter sich und wozu das Ganze? Nur damit sie anschließend doch noch die Schulbank drückte. Wer war eigentlich auf diese bescheuerte Idee gekommen? Achja, sie selber. Lani seufzte leise und streckte sich einmal ausgiebig.
Benutzeravatar
Lani
Forum Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.2012
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Antworten Seite 1 von 1:

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Kyra » 3. Mai 2012, 15:38

"Leo ..." Kyra kam nicht zu Wort, als ihr Chef sie unterbrach. "LEO ..." brüllte sie einmal auf und ihr Chef verstummte. "... das ist ja gut und schön, wie du dir das vorstellst, aber das funktioniert so einfach nicht. Deine Organisation ist einfach mal für´n Arsch." Kyra war ziemlich böse. Kyra??? Lani rief nach ihr. Leise seufzte sie. "Leo ... lass uns morgen nochmal telefonieren." entgegnete sie ihm ruhig und auch ihr Chef war der Meinung, dass es besser wäre nochmal eine Nacht darüber zu schlafen. "Danke." Dann legte sie auf. "Küche!" rief sie ihrer Freundin zu, während sie sich eine Zigarette anzündete. Eigentlich ging sie dafür immer auf den Balkon, aber in diesem Moment brauchte sie an Ort und Stelle einen Glimmstengel. "Chef´s können manchmal solche Vollpfosten sein." murmelte sie in sich hinein. Sie hörte die Schritte ihrer Freundin, die ihrer Stimme folgte. Da ging Kyra ein Licht auf. "Lani? Was machst du Ende April eigentlich?" fragte sie sie, ohne dass diese schon die Küche betreten hatte.
Benutzeravatar
Kyra
Forum Admin
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Lani » 3. Mai 2012, 15:43

Der Kopf der blonden Studentin erschien um die Ecke, ehe sich der Rest nachschob. Ihr erster Weg führte sie an den Kühlschrank: "Vermutlich unter der Woche lernen und an den Wochenenden für Lukas auf irgendwelchen Events Leuten in den Arsch treten und durch die Gegend rennen. Geld kommt ja nicht von alleine!" antwortete sie und inspizierte den Inhalt. "Ich will was Richtiges! Wieso?" ein kurzer Fragender Blick der blau grauen Augen zu ihrer Freundin, ehe sie sich "erstmal" eine Milchschnitte und die Pistanzien-Cocos-Müllermilch aus dem Kühlschrank nahm. Es raschelte leise als Lani das Papier von ihrem ersten Zwischensnack abzog.
Benutzeravatar
Lani
Forum Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.2012
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Kyra » 3. Mai 2012, 15:50

Ohne ein Wort öffnete Kyra den Ofen und zog das Rost heraus. Darauf stand ein Auflauf, den sie sich zum Mittag gemacht hatte, aber nie dazu kam ihn zu essen, weil sie sich seit mehreren Stunden mit ihrem Chef gefetzt hatte. "Broccoli mit Käse und Schinken genehm?" fragte sie Lani nur, schob ihn zurück in den Ofen, klappte die Tür zu und schaltete auf Ober- und Unterhitze an. "Ich brauch Hilfe und zwar ganz dringend. Und es wird gut bezahlt. Also wenn du mal Lust hast, was anderes zu tun, als irgendwelchen Z-Sternchen den Arsch hinterher zu tragen, würde ich dich gerne mit auf das nächste MPS mitnehmen. Und wenn du nein sagst, dann erschieße ich mich ehrlich gesagt." Kyra zog die Unterlippe zwischen die Zähne und sah Lani flehentlich wie ein Hundewelpe an.
Benutzeravatar
Kyra
Forum Admin
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Lani » 3. Mai 2012, 15:58

Lani hatte Kyra aufmerksam zugehört, setzte nun die Flasche mit der Milch ab: "Lass das mit den Z-Sternchen nicht Lukas hören. Der reißt dir den Kopf ab." Ein Biss von ihrer Milchschnitte. "Besser bezahlt als bei Chefchen`? Ich bin dabei." kam es dann kauend. Kyra hätte nicht einmal etwas von Geld sagen müssen, die Tatsache, dass sie sie um Hilfe bat reichte. Noch dunkel konnte sich die Eventstudentin an das letzte Jahr erinnern. Kyra war heillos in Problemen wegen diesem komischen MPS - das waren Mittelaltermärkte - wenn sie sich richtig entsann. Leo, selbst Betreiber der Mittelalterbar Elbenherz, wollte zum ersten Mal dort auch als Aussteller hin und das war nach hinten losgegangen. Überall herrschte Chaos und Kyra konnte nur Schadensbegrenzung betreiben. "Das fällt ihm ziemlich früh ein. Aber..." noch ein Schluck aus ihrer Flasche. "...gib mir Input. Was, wie, wo? Und bevor ich irgendwas mache... ich brauch die Listen für den Stand, den Ablaufplan des Veranstalters, die Reiseroute und eben alles, was irgendwie schon vorhanden ist. Es ist doch was vorhanden oder?" prüfend und beinahe ängstlich sah sie Kyra nun an. Leo war alles zuzutrauen und wenn er nicht vorgearbeitet hatte, dann... würde das eine echt knappe Nummer werden.
Benutzeravatar
Lani
Forum Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.2012
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Kyra » 3. Mai 2012, 16:05

Die Brünette grinste bei dem skeptischen Gesichtsausdruck ihrer Freundin. Kurz sprintete Kyra in ihr Zimmer und holte die Listen. "Da ... wenn Leo mich nicht hätte, würde er wahrscheinlich seinen Minicooper packen und losfahren. So wie letztes Jahr." maulte Kyra rum. Sie hatte bereits das, was das Wichtigste war, aufgeschrieben. Aber Lani war die vom Fach und vermutlich würde ihr noch wesentlich mehr einfallen, als das was Kyra notiert hatte. Sie hatte das aufgeschrieben, was ihr letztes Jahr als mangelhaft aufgefallen war und das war nicht wenig gewesen. Leo war ohne jegliche Vorbereitung losgefahren und war doch der Meinung gewesen, es würde schon alles klappen. Und geklappt hatte nichts. Er hatte weder Hotelzimmer reserviert, noch sich darum gekümmert, welchen Stand er bekommen sollte etc. pp. Und es war einfach nur ein heilloses Durcheinander gewesen.
Benutzeravatar
Kyra
Forum Admin
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Lani » 3. Mai 2012, 16:11

"Mir schwant böses." murmelte Lani und nahm die Listen entgegen und bereits der erste Blick genügte um ihr das zu bestätigen: "Wieviel Zeit hab ich?" war de Fragen während sie die Listen studierte. Okay, das musste anders laufen. "Du schuldest mir ein Essen!" fügte sie dann hinzu , drehte sich dann auf dem Absatz um und marschierte ins Wohnzimmer, wo sie sich auf die Couch fallen ließ. Ein wütendes Fauchen, seitens Herrn Lehmann, der mal wieder nicht schnell genug war, erklang. "Geh aus dem Weg, Torfnase!!" brummte Lani und schob ihn weg. Der Kater hob missbilligend die Nase und trippelte davon. "Kyra?" rief sie dann in die Küche. Ihre Freundin erschien kurz darauf in der Tür: "Ja?" "Ich brauch die Kontaktdaten vom Veranstalter und die Ablaufliste." Die Brünette stieß sich vom Türrahmen ab. "Versuch es auf der Seite. Spectaculum.de" sie drehte Lani den Laptop zu. " Wieviel Getränke habt ihr eingeplant und wer liefert? Und vorallem was? Normalen Met kriegst Du nachgeworfen. Vielleicht solltet ihr zusätzlich ein paar ausgefallenere Sorten mitreinnehmen? Hab ich nicht neulich mit Dir über irgendwelche Sorten mit Kirsch-Chili geredet?"
Benutzeravatar
Lani
Forum Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.2012
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Kyra » 8. Mai 2012, 19:56

"Kirsche-Chilli, Holunder, Birne ... ja, ja ... ich weiß. Aber erklär das mal diesem Holzkopf von Leo." murrte Kyra leise und schmiss sich neben Lani auf´s Sofa, wobei ihr Herr Lehmann gleich auf den Schoss sprang. Seine grünen Augen fixierten die Blondine, als würde er gleich was aushecken. Aus Rache dafür, dass sie ihn von der bequemen Couch gestoßen hatte, aber dann war ihm das einfach zu blöd, so dass er sich auf Kyra´s Schoss drei mal drehte, bis er die perfekte Position hatte, um sich zusammen zu rollen. Wenige Minuten später war ein sanftes Schnurren zu hören und das Zucken seiner Ohren rührte daher, dass er wahrscheinlich wieder in seinen Träumen irgendwelchen Geräuschen lauschte. Vermutlich würde bald seine Pfote zucken, weil er irgendwelchen Mäusen nachjagte. Kyra kraulte Herrn Lehmann den Nacken, während sie zusammen mit Lani auf die Listen starrte. "Die Lieferung ist bereits in Angriff genommen. Ich hab eine kleine Kellerei gefunden, die ihren Met gerne verkaufen lassen wollen. Und ich hab sogar hinter Leo´s Rücken ein paar andere Sorten als nur den üblichen Sch**** ... Met bestellt." Verschwörerisch grinste Kyra. Leo stellte zwar seinen Met zum Teil selbst her, aber eben nur den Standard. Also war Kyra so frei und hatte sich eine kleine Kellerei gesucht, die auch ausgefallene Sorten produzierte. Nach der Metprobe war sie voll wie ein Fass nach Hause gekommen. Lani war Gott sei Dank nicht da gewesen und hat das Drama mit eigenen Augen gesehen, wie die Brünette erst mal versuchte ihren Schlüssel in das Schloss der Nachbarwohnung zu stecken und dann auf dem Flur fast zusammengebrochen wäre, weil sie sich nicht mehr auf den Beinen halten konnte. Das behielt sie aber auch für sich.
Benutzeravatar
Kyra
Forum Admin
 
Beiträge: 25
Registriert: 04.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt

Beitragvon Lani » 12. Mai 2012, 06:06

"Wenn ICH ihm das erkläre ist er anschließend wieder Jahre lang beleidigt. Das weißt Du doch. Er kommt doch mit meiner direkten Art nicht zurecht und brauch die Wattebällchen, damit man ihn bewerfen kann bis er blutet." erwiderte Lani nun und seufzte leise. Sie stand auf, verschwand einen Augenblick in ihrem Zimmer und kam mit ihrem eigenen Laptop, einem Block und Stift zurück. Zuerst brauchte sie einen Überblick, dann Informationen, dann kam der Masterplan und anschließend die Ausführung. Das würde nicht einfach werden. Definitiv nicht. So ließ sie sich also wieder neben Kyra fallen, klappte ihren Laptop auf, der wie immer im Standbymodus lief. Nicht gesund, aber eine dumme Angewohnheit. Der Monitor erhellte sich und zeigte das Bandlogo von Skillet. Lanis Lieblingsband. Sie fuhr mit dem Mauszeiger über das Browsersymbol startete Firefox. Google öffnete sich wie immer als Startseite, wo sie das Kürzel des Events angab und die Seite anlegte. Gut, dann wollten sie mal. Sie verschaffte sich einen kurzen Überblick über die Seite an sich. Aber viel Spektakuläres und wichtiges außer Terminen fand sie auf den ersten Blick nicht. Sie musste kurz suchen, fand dann wenigstens die Marktordnung. Bingo, das war doch wenigstens schonmal irgendwas. Der Ablaufplan spuckte mit Sicherheit einiges an brauchbaren Dingen aus, auf die man Wert legte. So versank die junge Frau also wenige Augenblicke später in einem langen Text über An-und aufbau, sowie Ablauf-und Verhaltensregeln. Immer wieder stellten sich ihre Augenbrauen beim lesen auf und manchmal schnaufte sie kurz missbilligend. Kyra die sie beobachtete, konnte die Zeichen deuten. Da war einiges, was Lani nicht gefiel. Soviel war sicher. So zog sie es vor ihre Freundin nicht zu stören und mal nach dem Essen zu sehen.
Benutzeravatar
Lani
Forum Admin
 
Beiträge: 30
Registriert: 04.2012
Highscores: 5
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Szenen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron